top of page
grüne Güte
Blog

Calcium

Calcium ist nicht nur ein unentbehrlicher Baustein für Knochen und Zähne, auch ist es an der Blutgerinnung beteiligt und wichtig für das Nervensystem und der Muskelkontraktion.

Der meiste Teil des im Körper eingelagerten Calciums befindet sich in den Knochen, dafür ist das Schilddrüsenhormon Kalzitonin verantwortlich.

Wenn der Blutcalciumspiegel sinkt, werden Hormone der Nebenschilddrüse, das sogenannte Parathormon, ausgeschüttet. Dadurch wird Calcium aus den Knochen frei gesetzt und ins Blut abgegeben. Daher kann ein langanhaltender Calciummangel zur Knochenentkalkung führen.

Bei akutem Calciummangel kommt es vorerst zu Muskelkrämpfen.

Außerdem kann sich ein Calciummangel durch Herz-Kreislaufproblemen, brüchigen Fingernägeln, Haut- und Haarveränderungen bemerkbar machen

Um ausreichend mit Calcium versorgt zu sein, sollte man sorgfältig seine Lebensmittelauswahl planen. Gute Calciumquellen sind Broccoli, Mangold, Rucola, Nüsse, Samen, Soja, Tofu und Tempeh.

Darüber hinaus ist calciumreiches Mineralwasser zu empfehlen, außerdem ist der Verzehr von calciumangereicherten Lebensmitteln zu bevorzugen. Zum Beispiel angereicherter Haferdrink oder Sojaghurt.

Bei einer Calciumüberversorgung, durch zum Beispiel hohen Mengen Calciumsupplementen kann es zu Harnstein oder einer Störung der Nierenfunktion kommen.

Comentarios


bottom of page